Sie sind nicht angemeldet.

PortalForumMitgliederHilfeImpressumRegeln MSI

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MSI Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.07.2008, 23:46

GX600 Notebook startet nicht

Hallo,

hab folgendes problem:
zum starten drücke ich gewöhnlich auf die "starten taste" beim notebook. dann leuchtet das lämpchen auf und es beginnt zu arbeiten. jetzt leuchtet es zwar auch aber es arbeitet nich. bildschirm bleibt schwarz, höre kein geräusch aus den RAM (wird auch nich als arbeitend angezeigt) und es passiert einfach NIX.

interessanterweise startet es, bleibt 5 sekunden an, geht von selber aus und startet dann nach 3,4 sekunden wieder von selbst, ohne irgendwas anzuzeigen geschweige denn zu arbeiten.

hab mal cd eingelegt, maus eingestöpselt, einmal mit akku, einmal ohne aber bis jetzt noch nichts dabei rausgekommen.
der lüfter kühlt nur sonst chillt er nur rum.


hat jemand ne idee was ich machen kann? danke für jegliche art von hilfe.

gruß muhkuh


PS.: wozu sind eigentlich diese zwei einbuchtungen da die ein "K" in einem Schloss als symbol haben?

anDrasch

Moterador

Beiträge: 5 077

Wohnort: Berlin

MSI Produkte: Grafikkarten

  • Nachricht senden

2

25.07.2008, 23:50

Hallo MrMuhKuh

Versuch doch mal diese Lösungsansatze --> GX600 fährt nicht hoch und Lösung

Zitat

PS.: wozu sind eigentlich diese zwei einbuchtungen da die ein "K" in einem Schloss als symbol haben?

Siehe hier--> http://de.wikipedia.org/wiki/Kensington-Schloss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anDrasch« (25.07.2008, 23:55)


3

28.07.2008, 12:09

Das ist aber echt merkwürdig.

Bei mir das gleiche Problem (auch GX 600) , auch seit letzten Freitag (25.7.2008).

Da ich regelmässiger Besucher in diesem Forum bin habe ich mich auch an den o.G. Thread erinnert und alle Hinweise ausprobiert.

"25 mal ein/aus und danach 20 Sek. Hotstart" hatte aber nichts gebracht.

Der Tip "BIOS-Reset durch ausbau der Pufferbaterie" hat jedoch soweit geholfen das ich im Akku-Betrieb (Netzbetrieb ging nie länger als 20 Sekunden) das Notebook komplett sichern konnte.


Da es schon spät war (23:00 Uhr) habe ich erstmal ausgemacht und am Samstag weiter experimentiert.

Samstag 26.7.2008:
Notebook startet jetzt mit gesteckter Stromversorgung vom Netz.
Ich konnte 10 Minuten spielen, dann hat sich das Notebook einfach ausgeschaltet (Temperaturen waren alle im grünen Bereich).
Nicht runtergefahren, sondern einfach "klack" und aus.

Startbutton gedrückt, nix geht.
Stromversorgung getrennt, Startbutton gedrückt -> startet -> Windows Login -> klack aus.

Danach ging garnichts mehr.

Notebook ist erst am 19.12.2007 gekauft worden, also bin ich dann zu meinem Händler gegangen. (Was bin ich froh nicht übers Internet gekauft zu haben!!)
Der Angestellte hat erstmal hinten aufgeschraubt (das schon gebrochene Siegel hat Ihn nicht interessiert) aber nichts feststellen können.
Was hat er erwartet, lose kabel, oder RAM nicht gesteckt ????

Den Laptop habe ich dann dagelassen. Nach 1 Stunde ein Anruf vom Servicecenter:
"Das mainboard ist defekt, wir müssen den Laptop es an MSI senden."

Naja, sowas hatte ich erwartet. Mal sehen wie sich das entwickelt.

P.S. Ich hatte letztens im Heise-Ticker einen Artikel gelesen der mir etwas Angst gemacht hat. Evtl. hat unser Problem ja damit was zu tun.

http://www.heise.de/newsticker/Nvidia-Gr…/meldung/110750

4

28.07.2008, 21:59

ach herrje, die sufu, darauf hätte ich auch kommen können. ich werds mal mit dem batterie-raus-taktik probieren ^^

merci an euch beide
gruß muhkuh

5

08.08.2008, 06:38

Gestern kam der erlösende Anruf: "Ihr Laptop ist da und kann abgeholt werden."

Also hin zum PC-Spezialisten und nachgefragt was denn damit los war.

Der Blick auf den Reparaturbericht brachte Erstaunliches zu tage.
"BIOS Upgrade"
War das einzige was durchgeführt wurde.

Wie denn bitte schön bei einem Gerät welches nicht startet?

Naja macht nichts, Laptop bootet jetzt ja und im BIOS sieht man die Version 1.0W.
Ich hatte aber schon die 1.0Z drauf gehabt ... jaja, BIOS "UPGRADE", verarschen kann ich mich alleine.

Nach 1 Stunde "Einweihungspielen" geht der Laptop wieder unvermittelt aus und startet erstmal nicht mehr.

Nach 20 Minuten abkühlen gehts dann doch irgendwie.

Weiter 30 Minuten Belastung waren dann aber doch zuviel für den Armen, nun geht mal wieder garnichts mehr.

Morgen stehe ich also wieder bei meinem Händler auf der Matte....

6

10.08.2008, 14:42

Wäre sehr iinteressiert zu hören, wie es weitergeht bei dir, hab nämlich genau das selbe Problem und die selbe Angst...

ALso, wäre nett wenn du den Fortgang der Dinge beschreiben könntest. Spiele momentan wenig mit dem Laptop (GTA IV auf der X360) aber das ist ja auch keine dauerlösung!

Servus

nissan110

Jungspund

Beiträge: 18

Wohnort: Niedersachsen

MSI Produkte: P6N - SLI, MSI Wind, Geforce 8800GT,

  • Nachricht senden

7

10.08.2008, 16:28

RE: GX600 Notebook startet nicht

Hallo Leute

habe das selbe problem mit meinem alten rechner und nem asus =) board gehabt.
Habe auch alles immer wieder und wieder versucht aber letztendlich war das mainboard
dann komplett still.

Ich würde an eurer stelle das komplette teil mal beim hersteller vorstellen
da es anscheinend ein großflächiges problem ist und evtl. der hersteller sogar sofort
austauscht.

Oder ihr rennt euch weiterhin die füße wund und ärgert euch über dieses produkt

8

11.08.2008, 10:11

Mein Händler hat mich am Freitag gleich nach 2 Stunden angerufen:

"Jetzt startet er, sie können Ihren Laptop wieder abholen"

Ich habe dann darauf hingewiesen das sie doch mal einen Belastungstest machen sollten.

Das haben sie wohl auch gemacht, aber am Samstag kam erneut ein Anruf, das kein weiterer Fehler aufgetaucht sein.

Nun gut, ich glaube zwar nicht daran, aber ich werden Laptop trotzdem heute wieder abholen und ausprobieren.

Ich hoffe das sich das Defekte Teil endlich mal endgültig verabschiedet, damit der Fehler permanent bestehen bleibt. Ich vermute, das ich sonst alle 2-3 tage immer wieder bei dem Händler in der Türe stehe :)

Wenn alles nichts hilft, werde ich wohl mal mit dem Geschäftsführer reden müssen, und wenn alle Stricke reissen einen Anwalt einschalten.

Ich berichte weiter ...

9

12.08.2008, 08:42

Der Laptop ist jetzt wieder bei mir.

Ich versuche dem Fehler nun anders auf den Grund zu gehen.

Was habe ich zuletzt geändert:
1. BIOS Update auf 1.0Z
2. Festplatten-Modus auf AHCI eingestellt

Erst danach traten die unregelmäßigkeiten auf.

BIOS ist durch MSI auf 1.0W gebracht worden.
Ist die 1.0Z evtl. nicht OK? Aber warum wird dann die 1.0Z auf dem MSI-Website immer noch zum download angeboten?
Oder ist die 1.0Z nur für die 08er Modelle der GX600er-Reihe?

Der Festplattenmodus ist immer noch auf AHCI eingestellt, und ich werde mir mal ein Stresstester für die Festplatte zulegen und das zu checken.

Als BurnIN-Test verwende ich jetzt OCCT welches die CPU auf Hochtouren bringt (92°C im Turbomodus, die CPU soll laut Intel bis 100°C stabil laufen).

Mal sehen wann das Teil abranzt.

Komischerweise traten die Abstürze immer nur bei einem Spiel auf (Flyff) das sowohl CPU als auch GPU-lastig zu sein scheint.

Wenn mir jemand noch ein gutes BurnIn-Testtool nennen könnte wäre ich dankbar.

Es wäre auch schön wenn sich die GX600-Nutzer melden könnten, die die BIOS-Version 1.0Z einsetzen und diejenigen, die AHCI-Modus verwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Naginata« (12.08.2008, 08:44)


10

12.08.2008, 09:03

Hallo

Zitat

Wenn mir jemand noch ein gutes BurnIn-Testtool nennen könnte wäre ich dankbar.

Prime95 im Short Run ...
       
       

11

12.08.2008, 10:17

Hmmm. Bei mir, der ja die sleben Probleme hat, war das leider schon lange vor dem Update auf die neue Bios Version der Fall. Auch an der Festplatte hab ich nix geschraubt... Aber wer weiß...
Aber nur nebenbei, wie stellt man den den Festplattenmodus um? Und bringt der was erbauliches?
Ach ja, hab jetzt auch meinen Händler wegen Garantie angeschrieben, ist einfach zu ärgerlich...Das Ding stürzt jetzt meißt nach ca. 30 min spielen ab... :wall

Servus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jonasjo914« (12.08.2008, 10:32)


Beiträge: 56

MSI Produkte: GX600 7725HD , NX7900GTO

  • Nachricht senden

12

12.08.2008, 10:34

Zitat

Original von Naginata
Es wäre auch schön wenn sich die GX600-Nutzer melden könnten, die die BIOS-Version 1.0Z einsetzen und diejenigen, die AHCI-Modus verwenden.


Also, nachdem ich viele Bluescreens hatte, habe ich von Bios 1.0M auf 1.0W gewechselt.
Der Fehler war damit behoben. Später entschied ich mich für das neuste Bios 1.0Z
Mein Notebook läuft bisher einwandfrei.
GX600-7725HD Extreme @ 2,75 GHz
Bios 1.0Z
Win XP Pro.

13

12.08.2008, 11:20

Zitat

Original von jonasjo914
Hmmm. Bei mir, der ja die sleben Probleme hat, war das leider schon lange vor dem Update auf die neue Bios Version der Fall. Auch an der Festplatte hab ich nix geschraubt... Aber wer weiß...
Aber nur nebenbei, wie stellt man den den Festplattenmodus um? Und bringt der was erbauliches?
Ach ja, hab jetzt auch meinen Händler wegen Garantie angeschrieben, ist einfach zu ärgerlich...Das Ding stürzt jetzt meißt nach ca. 30 min spielen ab... :wall

Servus

Im Windows zuerst den Sata-Treiber von Intel Installieren.
Danach im BIOS von IDE auf AHCI umstellen.

Das schaltet CommandQueing ein und soll ein paar Prozente bringen.

Ich habe aber keine Verbesserung feststellen können und werde es wieder ausschalten.

14

12.08.2008, 11:55

Ich habe jetzt 2 Tools gefunden die CPU und GPU an die Grenze bringen.

GPU : oZone3D von FurMark
CPU : OCCT

Einfach Googeln, dann findet Ihr das.

Temperaturen:
GPU ist stabil bei 96° C ohne weiteren Temperaturanstieg.
CPU bis max. 97°C wird dann vom BIOS aber gethrottelt.

Der arme Schreibtisch fängt schon an zu riechen und ich glaube ich muss den Versuch abbrechen bevor der Schreibtisch anfängt zu verbrennen.

Auf jeden Fall bekomme ich damit nicht das Fehlerbild reproduziert welches den Laptop zum Absturz bringt.

Der Schreibtisch richt immer schlimmer, ich breche jetzt ab....

15

12.08.2008, 12:43

So, ich habe eben den GPU Test laufen lassen. Bei ca. 98°C stürzt der Laptop einfach ba. Hat ungefähr 3 min. gedauert. ERst schwarzer Bildschirm dann einfach aus. Läßt sich sofort wieder starten. CPU Temperatur war bei ca. 90°c vielleicht (?)... -tja, das ging fix... Hätte nicht gedacht, dass er so schnell abstürzt. Also Grfikkarte im Sack? :wall Bleibt nicht mehr viel, oder? CPU Test hab ich noch nicht gemacht...

Servus

16

12.08.2008, 13:02

Zitat

Original von jonasjo914
So, ich habe eben den GPU Test laufen lassen. Bei ca. 98°C stürzt der Laptop einfach ba. Hat ungefähr 3 min. gedauert. ERst schwarzer Bildschirm dann einfach aus. Läßt sich sofort wieder starten. CPU Temperatur war bei ca. 90°c vielleicht (?)... -tja, das ging fix... Hätte nicht gedacht, dass er so schnell abstürzt. Also Grfikkarte im Sack?


Bei mir habe ich den Test ca. 35 Minuten laufen lassen bis der Tisch zu heiss wurde.

Ich vermute eher das bei dir die Kühlung nicht ordentlich auf der GPU aufliegt.

Auf jeden Fall ist das was für den Reparaturdienst.

17

12.08.2008, 13:04

Son Mist! Naja, hab schon Kontakt mit dem Intenet-Dealer aufgenommen... Hilft wohl alles nix...


Mist